Snobismus | The Good, the Bad and the Ugly

Als junger Mensch sollte der Filmkritiker Roger Ebert den im Titel genannten Western von Sergio Leone rezensieren. Er kam zu einem mittelmäßigen Urteil. Leider sei er damals der Auffassung gewesen, dass ein »Spaghettiwestern« keine »Kunst« sein könne, schrieb Ebert später selbstkritisch, so habe er ein…

Zur Person Manuel Scheidegger

Manuel Scheidegger liebt eigentlich das Theater und versteht die Philosophie als dessen Fortsetzung mit anderen Mitteln. In seiner Promotion arbeitet er zum Zusammenhang von alltäglichem Handeln und Ästhetik.

Snobismus | Eine urbane Verteidigung

Das oft gockelhafte Gebaren des Snobs ärgert nicht nur meine Co-Autoren Hoffmann und Neuhäuser. Auch in der Volkswirtschaftslehre ist man nicht gut auf ihn und sein »abnormes Nachfrageverhalten« zu sprechen. Der sogenannte Snob-Effekt wird diagnostiziert, wenn einem potenziellen Konsumenten nur deshalb die Lust an einem…

Zur Person Arnd Pollmann

Arnd Pollmann schreibt Bücher über Integrität und Unmoral, Menschenrechte und Menschenwürde. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.

Snobismus | Latent gefährlich

Der geschätzte Kollege Thomas Hoffmann schlägt vor, an einem ziemlich altertümlichen Begriff von Snobismus festzuhalten. Snobs sind demnach all diejenigen Menschen, die dazu neigen, »nach oben zu buckeln und nach unten zu treten«. Fast könnte man meinen, Kollege Hoffmann wolle damit – ganz präventiv natürlich…

Zur Person Christian Neuhäuser

Christian Neuhäuser schaut großen Wirtschaftsunternehmen auf die Finger und schrieb zuletzt über die Philosophie des Sen. Er hat eine Juniorprofessur für Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund inne.

Snobismus | Deutsche Normalität

Mit dem Brexit hat sich wieder ein Wort in das Licht der Öffentlichkeit geschlichen, das es zuvor nur noch selten auf die ganz große Bühne schaffte. Der geplante Austritt Großbritanniens aus der EU wurde nämlich nicht nur den »Snobs der britischen Elite« angelastet, sondern es…

Zur Person Thomas Hoffmann

Thomas Hoffmann existiert. Er sorgt sich. Über die rechtfertigende Kraft der Erfahrung und die Natur des Guten hat er Bücher geschrieben. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.