Postfaktizität | Gefährliche Postphänomene

Das Schlagwort von der Postfaktizität ist in aller Munde. Tatsächlich haben der Brexit und die Wahl von Donald Trump zum US-amerikanischen Präsidenten gezeigt, dass so etwas wie Wahrheitstreue oder auch nur Wahrheitsnähe für Wahlausgänge gegenwärtig keine besondere Rolle spielen. Fast hat man den Eindruck, dass…

Zur Person Christian Neuhäuser

Christian Neuhäuser schaut großen Wirtschaftsunternehmen auf die Finger und schrieb zuletzt über die Philosophie des Sen. Er hat eine Juniorprofessur für Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund inne.

Postfaktizität | Authentischer Bullshit

In jener Nacht, als Trumps Wahlsieg ein weltpolitisches Erdbeben auslöste, schlug die Stunde der medialen Seismographen: Was genau war da eigentlich geschehen? Dass dies noch kaum jemand begriffen hatte, zeigte sich, als in den vermeintlichen Expertenrunden umgehend die Frage aufkam, ob der neue Präsident auch…

Zur Person Arnd Pollmann

Arnd Pollmann schreibt Bücher über Integrität und Unmoral, Menschenrechte und Menschenwürde. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.

Recht auf Vergessen | Digitale Rebellion

Als Immanuel Kant seinen langjährigen Diener Martin Lampe aus Altersgründen entlassen musste, wohlgemerkt mit einer angemessenen Pension, konnte er ihn einfach nicht vergessen. Immerhin hatten sie vierzig Jahre lang zusammen verbracht. Sogar den Nachfolger von Lampe nannte Kant häufig so, obwohl der in Wahrheit Kaufmann…

Zur Person Christian Neuhäuser

Christian Neuhäuser schaut großen Wirtschaftsunternehmen auf die Finger und schrieb zuletzt über die Philosophie des Sen. Er hat eine Juniorprofessur für Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund inne.

Populismus | Politik des Eigenen

Der Populismus ist nicht sonderlich populär. Zumindest nicht bei einer Mehrheit der Mittelschicht und den politischen Eliten. Sie verurteilen jede Art des Populismus und sprechen mal wütend, mal herablassend vom »rechten Pack« oder – je nach Anlass – von den »linken Krawallmachern«. Doch was ist…

Zur Person Regina Kreide

Regina Kreide befasst sich mit verschiedenen Themen der Politischen Theorie: globale (Un-)gerechtigkeit, Demokratie, Widerstand, Menschenrechte. Sie ist Professorin für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Gießen.

Populismus | Elitäre Selbstimmunisierung

Die Mehrheit derjenigen Briten, die zur Wahl gegangen sind, hat sich für den Austritt aus der EU entschieden. Es war eine knappe Mehrheit, aber eine Mehrheit. Die intellektuellen, politischen und ökonomischen Eliten Europas können das nicht fassen. Ausnahmsweise proben sie einmal den Schulterschluss. Denn die…

Zur Person Christian Neuhäuser

Christian Neuhäuser schaut großen Wirtschaftsunternehmen auf die Finger und schrieb zuletzt über die Philosophie des Sen. Er hat eine Juniorprofessur für Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund inne.

Populismus | Britpop

Der Populismus ist zurück. Und mit dem britischen »Independence Day« hat er einen weiteren fatalen Etappensieg errungen. In der Nacht des Brexits dürften Trump, Le Pen, Wilders, Petry und Gauland ebenso feuchte Träume gehabt haben wie die Autokraten Erdogan, Orban und Putin. Sie alle verfolgen…

Zur Person Arnd Pollmann

Arnd Pollmann schreibt Bücher über Integrität und Unmoral, Menschenrechte und Menschenwürde. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.

TINA | Das Primat der Politik

Vor fast 40 Jahren und bis zu ihrem politischen Abgang 1990 ist Margaret Thatcher, britische Premierministerin, unter Berufung auf das TINA-Prinzip (»There Is No Alternative«) eine knallharte Liberalisierungspolitik gefahren. Warum sie damals der Meinung war, es gäbe keine Alternativen zu ihrer radikalen Wirtschaftspolitik, die im…

Zur Person Christian Neuhäuser

Christian Neuhäuser schaut großen Wirtschaftsunternehmen auf die Finger und schrieb zuletzt über die Philosophie des Sen. Er hat eine Juniorprofessur für Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund inne.

Falsche Freunde | Feind, Todfeind, Parteifreund

Nach einem in der Parteiendemokratie vielzitierten Bonmot braucht man in der Politik keine Feinde, wenn man Parteifreunde hat. Ehemals klangvolle Namen des Parlamentszirkus hierzulande – von links nach rechts: Ypsilanti, Simonis, Scharping, Geißler, Köhler, Schavan, Wulff, Röttgen, Merz u.v.m. – wecken ungute Erinnerungen an fraktionsinternen…

Zur Person Arnd Pollmann

Arnd Pollmann schreibt Bücher über Integrität und Unmoral, Menschenrechte und Menschenwürde. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.

Bürgerdialoge | Genauer hinhören

Eine Aktion will ein Gespräch über das gute Leben anstoßen, nennt sich friedlich »Bürgerdialog«, wird in den ersten Pressereaktionen meist milde bis mitleidig belächelt – doch löst in philosophisch orientierten Kommentaren alarmistische Abwehrreaktionen aus: Die Aktion sei »bedrohlich und zutiefst beklemmend«, heißt es etwa im…

Zur Person Eva Weber-Guskar

Eva Weber-Guskar hat unter anderem für zwei Bücher erst über Gefühle dann über menschliche Würde nachgedacht. Derzeit wechselt sie von einer Gastprofessur für Philosophie an der Freien Universität Berlin auf eine an der Universität Wien.

Bürgerdialoge | Gar nicht mal so gut

Der Youtuber LeFloid war »schweinenervös«, als er Angela Merkel zu seinem ganz persönlichen Bürgerdialog traf. Das Ganze fand im Rahmen jenes großen Lauschangriffs statt, den die Bundesregierung »Gut leben in Deutschland« getauft hat. Die regierungsamtliche Ethik-Offensive folgt der vermeintlich selbstkritischen Einsicht der Kanzlerin, dass »wir…

Zur Person Arnd Pollmann

Arnd Pollmann schreibt Bücher über Integrität und Unmoral, Menschenrechte und Menschenwürde. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.

Bürgerdialoge | Muttis Streichelzoo

Ja, ja, ich weiß schon: Wenn es um den gegenwärtigen Bürgerdialog der Bundesregierung »Gut leben in Deutschland – Was uns wichtig ist« geht, dann ist es echt billig, an Angela Merkels Auftritt in der Rostocker Schulsporthalle zu erinnern und dabei auf Horkheimer, Adorno und das…

Zur Person Thomas Hoffmann

Thomas Hoffmann existiert. Er sorgt sich. Über die rechtfertigende Kraft der Erfahrung und die Natürlichkeit des Guten hat er Bücher geschrieben. Derzeit denkt er wieder über den Begriff des Begriffs nach. Er ist Privatdozent an der Universität Magdeburg.

Nudging | Demokratisch kontrolliert

Nehmen wir für einen Augenblick an, die Welt sei schwarz-weiß. Auf der einen Seite: Freiheit, Würde, Selbstbestimmung, Aufklärung. Auf der anderen Seite: Paternalismus, Machtmissbrauch, Fremdbestimmung, Missachtung menschlicher Würde. Wenn dem so wäre, wäre ziemlich klar, auf welcher Seite man stehen sollte. Und es wäre auch…

Zur Person Lisa Herzog

Lisa Herzog interessiert sich vor allem für philosophische Grundfragen der Ökonomie und des Marktes und deren Ideengeschichte. Sie ist derzeit Fellow am Stanford Center for Ethics in Society.