Reaktion | Gegen den »Genderismus«

Teile des Feuilletons haben applaudiert und einige Biologen sekundiert angesichts des von Peter Boghossian, James Lindsay und Helen Pluckrose jüngst lancierten »Hoax«: Dem Trio war es gelungen, drei mehr oder weniger unsinnige Beiträge – einen etwa zur Frage von Vergewaltigungen unter Hunden, einen anderen zu…

Zur Person Daniel Martin Feige

Daniel Martin Feige interessiert sich für alles, was mit Ästhetik zu tun hat. Er ist Professor für Philosophie und Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung des Designs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Déformation professionnelle | Philosophie ist keine Zauberei

In der immer weitere Kreise ziehenden Debatte um Wolfram Eilenbergers Zeit-Artikel, die für die Verkäufe seines jüngst erschienenen Buchs sicherlich nicht hinderlich gewesen sein dürften, stehen sich in der Frage des gegenwärtigen Zustands der akademischen Philosophie zwei Parteien gegenüber. Die einen stimmen Eilenbergers Diagnose grundsätzlich…

Zur Person Daniel Martin Feige

Daniel Martin Feige interessiert sich für alles, was mit Ästhetik zu tun hat. Er ist Professor für Philosophie und Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung des Designs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Theoriefeindlichkeit | Blinde Praxis

Es ist ein verbreitetes Klischee, dass Theoretiker*innen in praktischen Dingen unbeleckt sind. Schon von Thales von Milet ist die Legende verbreitet worden, dass er, den Blick in den Sternen, ins Wasser gestürzt sei. Theoretiker*innen sind solche, die Denken und Sprechen. Wer denkt, handelt nicht. Und…

Zur Person Daniel Martin Feige

Daniel Martin Feige interessiert sich für alles, was mit Ästhetik zu tun hat. Er ist Professor für Philosophie und Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung des Designs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Werbung | Politik der Warenform

Zu den ästhetisch markantesten Momenten von Steven Spielbergs Philipp K. Dick-Verfilmung Minority Report (USA 2002) gehört nicht allein die ganz zu Beginn zu sehende Sequenz, in der der Protagonist John Anderton – mit einem Handschuh-Interface ausgestattet – zu den Klängen von Franz Schuberts Unvollendeter wie…

Zur Person Daniel Martin Feige

Daniel Martin Feige interessiert sich für alles, was mit Ästhetik zu tun hat. Er ist Professor für Philosophie und Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung des Designs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.